100 Jahre WEHAUSÜber uns – 100 Jahre WEHAUS

Die Historie der Firma Wehaus

Von Cannstatt über Stuttgart nach Fellbach. Eine Chronologie der Firma Wehaus GmbH, Fellbach:

Ein Jahr nach dem Ende des 1. Weltkrieges wurde in Stuttgart Bad Cannstatt die Firma Otto Wehaus, Werkzeughandlung gegründet.
Der erste Handelsregistereintrag datiert vom 10. Oktober 1919. Zuvor war Otto Wehaus bei einer an gesehenen Stuttgarter Werkzeughandlung angestellt. Für den Familienvater mit zwei halbwüchsigen Söhnen war der Wechsel in die Selbstständigkeit gewiss ein sehr mutiger Schritt – zumal im höchst unruhigen Jahr 1919. Denn im Frühjahr dieses Jahres erlebte die Stadt Stuttgart u. a. zwei spartakistische Putschversuche samt Generalstreik, Belagerungszustand und schließlich die Gründung des Volksstaats Württemberg. Nicht die besten Rahmenbedingungen für Unternehmensgründungen!
 

 

Zunächst im Vordergrund: Der Großhandel mit Messwerkzeugen.
Besonders im benachbarten Esslingen gab es mehrere Hersteller von Schieblehren, Mikrometerschrauben oder Stahlmaßstäben, deren Produkte sich zu einem sinnvollen Vertriebs-Sortiment bündeln ließen. Durch Übernahme von Gebietsvertretungen für Württemberg und Baden ergänzten bald weitere Produkte wie Schleifmittel für Holz- und Metallbearbeitung, Abziehsteine oder Spiral-Bohrer das Sortiment.

Ein erfolgreiches Geschäftsmodell: Mehrere mittelständische, leistungsfähige Hersteller bündeln durch ihre Zusammenarbeit mit der Firma Wehaus ihre Verkaufsaktivitäten.
Der einschlägige Handel – Eisenwaren-/Werkzeuggeschäfte, Malerbedarfshändler usw. – konnte so über einen gemeinsamen Vertriebsweg bedient werden: effektiv, zuverlässig und Ressourcen-schonend. Heute würde man das eine Win-win-Situation für alle Beteiligten nennen. Vertriebsgebiet war damals und ist immer noch der deutsche Südwesten, also das Gebiet des heutigen Landes Baden-Württemberg.
 

1950 starb der Firmengründer Otto Wehaus im Alter von 75 Jahren. Unermüdlich hatte er seine Firma auf gebaut und später während des Krieges wie in den folgenden mageren Jahren über Wasser gehalten.
Zum Glück war Sohn Walter bereits seit längerem in der Firma tätig, so dass die Nachfolge nahtlos gelang. Auch die späteren Wechsel auf die nachfolgenden Generationen gelangen perfekt: 1972 übernahm Ottos Enkel Peter Wehaus die Firma und 1998 ging mit Ottos Urenkelin Karin Heigl, geb. Wehaus die 4. Generation an den Start – nun allerdings gemeinsam mit Steffen Ernle als Mitinhaber an der Wehaus GmbH.

Zwischendurch in der Stuttgarter Landhausstraße, ab 1974 dann in Fellbach-Schmiden:
Insbesondere durch die Erweiterung des Auslieferungslagers für verschiedene Hersteller wurde es bereits in den 1950er-Jahren am ursprünglichen Standort in Bad Cannstatt sehr eng. Am heutigen Sitz in Fellbach-Schmiden verfügen wir über deutlich größere Räume. Sie bieten Platz für die kontinuierliche Weiterentwicklung, denn vielfältige Änderungen erfordern stetige Anpassungen. So hat sich die Kundenstruktur deutlich gewandelt, wenn man daran denkt, dass zum Beispiel Baumärkte vielerorts an die Stelle von Fachgeschäften für Eisenwaren oder Malerbedarf getreten sind. Auch das Produkt-Portfolio wird nach wie vor ständig aktualisiert und weiterentwickelt.

Das gesamte Lager- und Bestellwesen wie auch die Logistik unterscheiden sich heute gravierend von der Situation früherer Jahrzehnte, nicht zuletzt infolge der jüngeren IT-Entwicklung.

Insgesamt hat sich das Geschäftsmodell der Wehaus GmbH in den letzten 100 Jahren sehr gut bewährt.
So können wir zuversichtlich ins zweite Jahrhundert gehen. Täglich arbeiten die beiden engagierten Gesellschafter Hand in Hand zusammen mit ihrer kleinen, hoch motivierten Belegschaft und bewältigen so das im Lauf der Jahre stetig erweiterte Geschäftsvolumen. Die konjunkturelle Abhängigkeit der Firma hält sich dabei in relativ engen Grenzen. Denn Schleifmittel und Werkzeuge werden zu allen Zeiten gebraucht! Die Wehaus GmbH wird auch weiterhin eine zeitgemäße Kundenbetreuung auf hohem Qualitätsniveau sicherstellen: durch kompetente Beratung, intensive Kontaktarbeit mit einem treuen Kundenstamm und zuverlässige Leistungserbringung – ganz im Sinn der früheren Firmenchefs Otto Wehaus (1919-1952), Walter Wehaus (1952-1972) und Peter Wehaus (1972-1998).


 

Über uns – Bei uns dreht sich alles um Schleifmittel und Werkzeuge

Wer wir sind:
Die Firma Wehaus GmbH ist eine echte „Wundertüte“. Wir sind für führende Industrieunternehmen als Handelsvertreter unterwegs – und das seit über 80 Jahren. Tradition verpflichtet eben! Vor allem sind wir „der“ kompetente Ansprechpartner für alle Probleme rund um’s Schleifen.

 

Partner:
Mit namhaften deutschen und europäischen Herstellern hochwertiger Schleif- und Vliesprodukte kooperieren wir eng. Ganz egal, welcher Kratzer an Ihrer Holz- oder Metalloberfläche auftaucht – wir haben die Schleifmittel dafür, den Kratzer wegzubringen. Rationell und sauber.

 

Produkte:
Schleifmittel auf Unterlage (Bänder, Rollenware, Bögen, Klett-Schleifmittel), Vlies-Produkte (Bänder, Walzen, Räder, Rollen), Polierscheiben, Beizprodukte und so manches individuelle Hilfsmittel, welches das Schleifen ein bißchen einfacher macht. Alles aus der schwäbischen Tüftlerecke finden Sie bei uns.

 

Service:
Wir sind die ganze Woche für Sie unterwegs – anwenderorientiert und flexibel. Unser 24-Stunden-Lieferservice sorgt dafür, daß unsere Produkte schnell dort sind, wo sie benötigt werden: Auf der Maschine und in der Produktion.

 

Die Kosten:
Fordern Sie unsere aktuelle Produktpreisliste an. Sie werden feststellen: Das paßt – Unsere ausgewogene Preisgestaltung ist ein zusätzliches Argument für eine Partnerschaft.